Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Sleepy Joe: Biden schläft bei Präsentation seiner Regierungsmannschaft ein

Der von den Medien als neuer US-Präsident aufgerufene Joe Biden ist bei der Präsentation der wichtigsten Mitglieder seiner Regierungsmannschaft während der Rede seiner designierten Finanzministerin Janet Yellen eingenickt.

Da die deutschen Medien nicht nur die Korruptionsskandale von Joe Biden und seiner Familie ignorieren, sondern auch seine – offenbar einer fortschreitenden Demenz geschuldeten – Aussetzer und seine „Schlafatacken“, will ich aufzeigen, dass in anderen Ländern darüber sehr wohl berichtet wird. Das russische Fernsehen, das keineswegs Trump-freundlich ist, sondern ihn oft heftig kritisiert, hat über den Vorfall berichtet. Der Beitrag dauert nur knapp 40 Sekunden und dokumentiert Bidens „Ruhepausen“ mit entsprechenden Aufnahmen. Nach dem Lesen meiner Übersetzung ist der Beitrag des russischen Fernsehens auch ohne Russischkenntnisse verständlich.

Beginn der Übersetzung:

Biden wieder bei offizieller Veranstaltung eingeschlafen

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joseph Biden ist erneut in eine peinliche Lage geraten – er ist bei einer wichtigen Veranstaltung eingeschlafen. Ein Video, das Biden beim Schlafen zeigt, während er sein Wirtschaftsteam präsentiert, gewinnt im Internet an Popularität.

Die Aufnahmen zeigen, wie Biden während Janet Yellens Rede allmählich einschläft. Übrigens plant der demokratische Kandidat, sie als nächste Finanzministerin zu nominieren.

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass der 78-jährige Politiker bei offiziellen Veranstaltungen den Kampf gegen den Schlaf verliert. So ist er im Mai dieses Jahres während einer Rede der ehemaligen Außenministerin Hillary Clinton in dem Moment eingenickt, als sie über Bidens frühere Verdienste sprach.

Ende der Übersetzung

Autor: Anti-Spiegel
Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft. Zeige alle Beiträge von Anti-Spiegel



Twitter


Youtube