Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hinweise auf Sex mit einer 14-jährigen auf Hunter Bidens Computer entdeckt – Giuliani übergibt Fotos der Polizei

Der Skandal um Hunter Bidens Computer zieht immer größere Kreise. Laut Rudy Giuliani, dem die Kopien der Festplatten vorliegen, hatte Hunter Biden sexuellen Kontakt mit einer 14-jährigen und Fotos von dem Mädchen auf dem Computer.

Ich wollte über die neuesten Entwicklungen um Hunter Bidens Computer gerade einen Artikel schreiben, als bereits ein Bericht darüber im russischen Fernsehen erschienen ist, der genau das berichtet hat, was ich in Nachrichtenagenturen bereits entdeckt hatte. Übrigens: Auch die Redaktionen der deutschen „Qualitätsmedien“ lesen die Nachrichtenagenturen, sie wissen also Bescheid. Aber haben Sie darüber etwas in deutschen Medien gesehen? Der Einfachheit halber habe ich den russischen TV-Beitrag übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die kleine Stadt Nashville in Tennessee ist in ängstlicher Vorfreude erstarrt. Im Saal der Universität Belmont werden die Bühne und das Auditorium für die letzte TV-Debatte dieser Präsidentschaftswahl vorbereitet. Ihre Teilnehmer kämpfen weiter um Stimmen. Donald Trump ist in Pennsylvania, Hunter Biden ist seine wichtigste Waffe.

„Die Medien und die große Konzerne versuchen verzweifelt, alles zu verbergen. Sie wollen nichts darüber hören oder schreiben. Es ist ein riesiger Skandal, dass sie versuchen, es zu verbergen. Ich trete nicht nur gegen Biden, gegen Sleepy Joe an, ich trete gegen die korrupten Medien, die großen Tech-Unternehmen und diesen Sumpf in Washington an“, sagte Trump.

Hunter Biden, Joes Sohn, wurde in der vergangenen Woche erneut zum Trumpf im Spiel gegen den Kandidaten der Demokraten, als die New York Post Hunters E-Mails von seinem Laptop teilweise veröffentlichte. Journalisten zufolge hat Biden Junior für einen Ukrainer von Burisma ein Treffen mit seinem Vater, der damals Vizepräsident war, verabredet.

Biden Senior hat damals aktiv die Entlassung des ukrainischen Generalstaatsanwalts, der ein Ermittlungsverfahren gegen Burisma eingeleitet hatte, gefordert. Die Republikanische Partei sprach von Korruption in der Familie Biden. Es fanden sich auch andere unangenehme Details, die einen Schatten auf den aktuellen demokratischen Präsidentschaftskandidaten werfen.

„Hier ist Hunters Textnachricht an seinen Vater“, sagte Trumps Anwalt Rudy Giuliani. „Sie sprechen über die Frau von Hunters Bruder, die auch Hunters seine Geliebte war. Er schreibt: „Sie sagte meinem Therapeuten, dass ich sexuell obszön sei. Das war mit einem namenlosen 14-jährigen Mädchen. Sie sagte dann, dass ich auf Facetime nackt mit dem 14-jährigen Mädchen gesprochen habe.“ Zu all dem gibt es mehreren Fotos von dem minderjährigen Mädchen. Ich habe alle Informationen an die Polizei von Delaware weitergegeben.“

(Anm. d. Übers.: Das russische Fernsehen berichtet über dieses Interview, der genannte Teil ist ab Minute 5.30 zu sehen)

Hunter kommentiert die Geschichte um den Laptop, Burisma und das minderjährige Mädchen nicht. Sein Vater schweigt auch und zieht es vor, den Wahlkampf mit Hilfe von niedlichen Videos auf Twitter zu führen, in denen er mit seinen Enkeln telefoniert und die Videos davon online stellt oder über seine Hunde spricht.

Biden hat für all das Zeit, aber er hat keine Zeit, sich zu den Korruptionsvorwürfen gegen ihn und seinen Sohn zu äußern. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Trump-Anhänger, wenn ein solcher Kandidat gewählt wird, einen Aufstand anzetteln könnten. Der Bürgermeister von New York erklärte, dass er sich schon auf Unruhen nach den Wahlen vorbereitet. Die örtliche Polizei wird ab dem 26. Oktober ihre Präsenz auf den Straßen erhöhen.

Der US-Präsident seinerseits drängte darauf, keine Angst vor Protesten zu haben, zumindest wenn er wiedergewählt wird. Er werde schon für Recht und Ordnung im Land sorgen!

Ende der Übersetzung

 

Autor: Anti-Spiegel
Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft. Zeige alle Beiträge von Anti-Spiegel



Twitter


Youtube